Beitrags-Archiv für die Kategory 'Forschung'

MIT DEM OHR DER ERINNERUNG // SEAM + UNIVERSITAT POMPEU FABRA (Barcelona)

Montag, 11. Juni 2018 12:53

Im Zeitraum vom 18.–22.06. findet am SeaM ein Austausch mit der Universitat Pompeu Fabra (Barcelona) statt.

In diesem Zusammenhang wird es verschiedene interessante Programmpunkte geben.

 

Deutschland und Spanien teilen eine Zeit unliebsamer Geschichte, deren Aufarbeitung weder in Deutschland noch in Spanien ihren Abschluss gefunden hat: den Nationalsozialismus und den Franquismus.
Die Aktualität dieser Frage zeigt die noch im Jahr 2017 beschlossene Umbenennung derjenigen 52 Namen von Straßen und Plätzen in Madrid mit Bezug zu Franco. Generell entwickelte sich erst ab Ende der 1990er Jahre sowohl in den Medien als auch in der politischen und zivilgesellschaftlichen Auseinandersetzung eine geschichtspolitische Debatte über den von den Kritikern als »Pakt des Schweigens« bezeichneten Umgang mit der Diktatur. In den vergangenen zehn Jahren ist in Spanien eine neue politische, soziale und kulturelle Dimension des öffentlichen Umgangs mit der franquistischen Vergangenheit festzustellen.

Auch der Holocaust gehört seither nicht nur zum Gedächtnis der Deutschen, sondern seiner wird global erinnert. In Deutschland dauerte es bis in das Jahr 2005, als nach jahrelangen Debatten in Berlin das Denkmal für die ermordeten Juden Europas eingeweiht werden konnte. Drei Jahre später wurde unweit vom Stelenfeld ein eigenes Denkmal zur Erinnerung an die Verfolgung und Ermordung von Homosexuellen aufgestellt, und im Oktober 2012 folgte ein eigenes Denkmal für die Roma und Sinti. Die Unausweichlichkeit, dass bald auch die letzten Überlebenden des Holocaust und des Franquismus gestorben sein werden und sie nicht mehr unmittelbar persönlich Zeugnis vom Geschehen ablegen können, hat einen deutlichen Schub in der Dokumentation ihrer Erlebnisse, in der Musealisierung und Medialisierung bewirkt. Von der Relevanz im Bezug auf den aufkeimenden Rechtspopulismus und den drohenden Verfall Europas ganz zu schweigen. In unserer hochschulübergreifenden und interdisziplinären Veranstaltungsreihe möchten wir mit Studierenden eine künstlerische Annäherung an das Thema finden. Gemeinsam werden wir im Wintersemester 2017/18 an der Professur Elektroakustische Komposition und Klanggestaltung und an der Professur Bauformenlehre der Bauhaus Universität Weimar, zwei Fachmodule anbieten, die sich mit dem Hauptthema Raum-Klang-Installation beschäftigen und inhaltlich ein Konzept zur Aufarbeitung der Diktaturen in Deutschland und Spanien entwickeln.

In enger Zusammenarbeit möchten wir Orte der diktatorischen Vergangenheit Spaniens und Deutschlands, die nicht selten einen janusköpfigen Charakter haben, suchen und räumlich wie akustisch erforschen. Wir werden Möglichkeiten ausloten, Räume akustisch zu verfremden und damit in Erinnerung zu rufen, was die Geschichte überschrieben hat.

download PDF:

180611_Programm_Weimar_Visit

Thema: 2018, Allgemein, Forschung, Konzerte | Kommentare deaktiviert für MIT DEM OHR DER ERINNERUNG // SEAM + UNIVERSITAT POMPEU FABRA (Barcelona) | Autor:

Live-Performance „The Notebooks” von Alessandro Bosetti @ SeaM // Q3-11 // DIENSTAG 26.01.2016 // 20:00 h

Samstag, 19. Dezember 2015 19:13

For voice, electronics. A commission of 2014 Janáček Festival and Radioateliér of Czech Radio

In the archive of the Janacek memorial in Brno, lies a somehow odd treasure: a series of very tiny notebooks where composer Leoš Janáček used to annotate scraps of spoken language he would hear during his daily life in musical notation.

[…]

Thema: 2016, Forschung, Konzerte | Kommentare deaktiviert für Live-Performance „The Notebooks” von Alessandro Bosetti @ SeaM // Q3-11 // DIENSTAG 26.01.2016 // 20:00 h | Autor:

KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU) · Konzerte mit Inuit Kehlkopfgesang · Live-Elektronik

Donnerstag, 18. Juni 2015 13:12

KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU)

Katajjak ist ein Gesangsspiel der Inuit, bei dem sich zwei Frauen ganz nah gegenüberstehen und singen in den Rachen der jeweils anderen singen. Kiah Hachey und Karen Flaherty kommen aus der nördlichsten Provinz Kanadas, aus Nunavut. Kiah Hachey ist eine begeisterte Sportlerin (Hallenfußball!); die Kunst des Kehlkopfgesangs lernte sie von den Mitgliedern der weitverzweigten Familie ihrer Mutter. Heute unterrichtet sie junge Menschen in der Kunst. Karen Flaherty erlernte diese während eines Nunavut-Sivuniksavut-Trainingprogramms. Katajjaks imitieren Naturgeräusche wie Wind, Hundeschlitten, Meer oder Vögel. Studenten der HfM Weimar werden dazu Soundfiles kreieren, die auf Aufnahmen basieren, die Robin Minard, Professor für elektroakustische Komposition an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, 2013 auf Kanadas größter Insel, Baffin Island, gemacht hat und die die Vorlagen für die Kehlkopfgesänge bilden.

 

Kiah Hachey – Kehlkopfgesang
Karen Flaherty – Kehlkopfgesang
Paul Hauptmeier – Live-Elektronik
Martin Recker – Live-Elektronik
Sergio Valencia – Klangregie

[…]

Thema: 2015, Forschung | Kommentare deaktiviert für KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU) · Konzerte mit Inuit Kehlkopfgesang · Live-Elektronik | Autor:

Komponieren mit Elektronik: Workshops mit den Künstlern Cole Ingraham und Falk Grieffenhagen | Abschlusskonzert am 26. Mai

Sonntag, 24. Mai 2015 22:55

„Performing and Composing with Electronics“ – Bühnenpraxis und Komposition mit elektronischen Mitteln

lautet der Titel eines innovativen Projekts, das seit Herbst 2014 vom Kreativfonds der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar gefördert wird. Nach einem ersten Workshop im Wintersemester kehrt nun der kalifornische Komponist und Multimedia-Künstler Dr. Cole Ingraham für einen erneuten Workshop am 19. und 20. Mai an die Weimarer Musikhochschule zurück. Hinzu kommt ein weiterer Workshop mit Falk Grieffenhagen, seit 2013 Mitglied der legendären Band „Kraftwerk“, am 29. und 30. April. Die Ergebnisse der Arbeit mit den Studierenden werden dann in einem Abschlusskonzert am 26. Mai um 20:00 Uhr im Festsaal Fürstenhaus präsentiert.

[…]

Thema: 2015, Forschung, Konzerte | Kommentare deaktiviert für Komponieren mit Elektronik: Workshops mit den Künstlern Cole Ingraham und Falk Grieffenhagen | Abschlusskonzert am 26. Mai | Autor:

Gastvortrag: Hans Tutschku – 28.10.2014 – 14:00 Uhr

Sonntag, 26. Oktober 2014 18:25

Hans Tutschku – Live Elektronik: Gestenerkennung und Klangtransformation

Dienstag, 28.10.2014 – 14:00 Uhr

@ Hochschulzentrum am Horn, Leibnizallee JazzEnsembleraum – R304

Thema: Forschung | Kommentare deaktiviert für Gastvortrag: Hans Tutschku – 28.10.2014 – 14:00 Uhr | Autor:

12.06.2014 – 14:00 – Christopher Williams – GastVortrag und Präsentation

Samstag, 7. Juni 2014 11:05

 

Thema: Forschung | Kommentare deaktiviert für 12.06.2014 – 14:00 – Christopher Williams – GastVortrag und Präsentation | Autor:

SeaM + MUTE – Spatialisation Workshop @ University of the Art in Helsinki – May 2014

Montag, 19. Mai 2014 12:26

 

parttaking Students:

 

Alfredo Ardia (MUTE)

Ludwig Berger (SeaM)

Peter Breitenbach (MUTE)

Rodrigo Diaz (SeaM)

Tim Helbig (SeaM)

Jaakko Kulomaa (MUTE)

Alejandro Montes de Oca (MUTE)

Silvia Orengo (MUTE)

Andreas Vorwerk (SeaM)

Mikhail Yarzhembovskiy (SeaM)

 

parttaking Teachingstaff:

 

Marianne Decoster-Taivalkoski (MUTE)

James Andean
 (MUTE)

Ludger Hennig (SeaM)

 

Sound Technician:

 

Mikko Ingman

 

Light:

 

Johanna Naalisvaara

Thema: Allgemein, Forschung | Kommentare deaktiviert für SeaM + MUTE – Spatialisation Workshop @ University of the Art in Helsinki – May 2014 | Autor:

Zu Gast am SeaM: Gilles Gobeil – 15.April 2014

Dienstag, 8. April 2014 17:57

Gastvortrag um 14:00 im SeaM WerkstattStudio


Konzert um 19:30 mit Werken von Gilles Gobeil:
Vol de rêve (2005) 10’38
Golem (2013) 10’35
Sibylle (2010) 15’20
Bol-Hydre (2011) 10’10
Des temps oubliés (2012) 12’40

SeaM – Studio für elektroakustische Musik
Werkstattstudio
Coudraystrasse 13a, Raum 011

Thema: 2014, Forschung, Konzerte | Kommentare deaktiviert für Zu Gast am SeaM: Gilles Gobeil – 15.April 2014 | Autor:

13.11.2012 – Workshop mit Helmut Kopetzky

Sonntag, 11. November 2012 12:45

eine kooperative Veranstaltung mit der Professur experimentelles Radio, Nathalie Singer:

Sie hören (nicht) die Aufnahme! – Objektive Lügen – Subjektive Wahrheiten.

Von der Rekonstruktion der akus-tischen Wirklichkeit im Studio.“

@

SeaM WerkstattStudio, Coudraystr. 13A, R011

Dienstag, 13.11.2012 – 13:00 – 17:00

Thema: Forschung | Kommentare deaktiviert für 13.11.2012 – Workshop mit Helmut Kopetzky | Autor:

30.10.2012 – Workshop am SeaM

Dienstag, 23. Oktober 2012 20:19

… mit Hans Tutschku:


„gross und klein“

elektronische Kompositionen
mit iPhone und vielen Lautsprechern

 


Dienstag, 30. Oktober 2012, 13:00 – 16:00
@
Werkstattstudio
Coudraystrasse 13a, Raum 011


Thema: Forschung | Kommentare deaktiviert für 30.10.2012 – Workshop am SeaM | Autor: