Mani.fest II

Am 12.7.2009 um 2000h wird das SeaM einige Kompositionen beim Mani.fest im Festsaal des Mon Ami’s aufführen.

MANI.FEST II – Digital Performance Bauhaus

Beim zweiten Mal fangen Dinge an sich zu manifestieren.  Getreu diesem Gedanken veranstalten die Juniorprofessur Experimentelle Television der Fakultät Medien und das Studio für elektroakustische Musik (SeaM) am 12. Juli 2009 im Rahmen der summary 2009 zum zweiten Mal die Multimediashow Mani.Fest mit den besten Darbietungen aus der Medienkunst und der elektronischen Kultur in Weimar.

,,Eines Tages werden die Künstler mit den elektronischen Apparaturen arbeiten, wie sie es heute mit Pinsel, Violine oder Abfällen tun.“ So Nam June Paik, Fluxus- und Videokünstler, 1965. 54 Jahre später im Jahr 2009 ist dies allgegenwärtiger ästhetischer Alltag geworden. Ableton und Premiere, Videokamera und Ganzkörperscanner, Leuchtstoffröhren und Scheinwerfer, Laptop, Internet und Grafikkarte sind Handwerkszeug für die Visionäre der zeitgenössischen Kunstszene.  Und so werden wir erneut Raum schaffen für Licht-, Video- und Soundinstallationen, Closed Circuit Performances, Internet- und Netzkunst, Visual Music und interaktive Multimediaperformance. Unter der Leitung des englischen Performance-Künstlers Ben Sassen präsentiert die Professur für Experimentelle Television einen wichtigen Teil des Bauhauses. Dem Besucher wird die Gelegenheit geboten, Einblick in die Arbeiten und Ideen des Bauhauses von heute zu bekommen.

Das Kulturzentrum mon ami wird am 12.07.2009 um 20.00 Uhr zur Bauhausbühne. Das Experiment der Media-Manie, zwischen Klassik und Moderne, kann beginnen. Künstler aus Weimar präsentieren ihre Arbeiten und eine Moderation wird durch den Abend führen. Anschließend bietet sich die Möglichkeit mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen oder gemeinsam an einem weiteren Event des Mediengangs teilzunehmen.

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 15. Juli 2009 16:52
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: 2009, Konzerte

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.