KONZERT // 09.02.2016 // 19:30 h // Werkstattstudio Q3-11

Mittwoch, 27. Januar 2016 12:50

Am Dienstag, 09.02.2016 findet das Abschlusskonzert des Projekts „Klangwerkstatt A/B“ vom Studio für elektroakustische Musik (SeaM) statt.
Zu hören sind neue akusmatische Werken von:

William Amsler,
Konrad Behr,
Paul Hauptmeier,
Martin Recker,
Sergio Valencia,
Mikhail Yarzhembovskiy

sowie eine neue Klanginstallation von:
Marko Schröder & Saman Moeinsadat

 

160209_SeaMPlakat

Thema: 2016, Allgemein, Konzerte | Kommentare deaktiviert für KONZERT // 09.02.2016 // 19:30 h // Werkstattstudio Q3-11

Live-Performance „The Notebooks” von Alessandro Bosetti @ SeaM // Q3-11 // DIENSTAG 26.01.2016 // 20:00 h

Samstag, 19. Dezember 2015 19:13

WDR3 Akustische Kunst, "A Collection of Smiles" mit Autor/Künstler Alessandro Bosetti

For voice, electronics. A commission of 2014 Janáček Festival and Radioateliér of Czech Radio

In the archive of the Janacek memorial in Brno, lies a somehow odd treasure: a series of very tiny notebooks where composer Leoš Janáček used to annotate scraps of spoken language he would hear during his daily life in musical notation.

[…]

Thema: 2016, Forschung, Konzerte | Kommentare deaktiviert für Live-Performance „The Notebooks” von Alessandro Bosetti @ SeaM // Q3-11 // DIENSTAG 26.01.2016 // 20:00 h

KONZERT // 15.12.2015 // 19:00 h // Werkstattstudio Q3-11

Mittwoch, 9. Dezember 2015 21:28

Am Dienstag, 15.12.2015 um 19:00 h laden wir recht herzlich zu einem akusmatischen Konzert des Studios für elektroakustische Musik (SeaM) ein. Gespielt werden neue Kompositionen von

Ivo Cuhacevs,
Ines-Beate Graf,
Michael Matthey,
Saman Moeinsadat,
Marco Schröder,
Gregor Trierweiler,
Benjamin Vossler.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!

151215_SeaMPlakat

[…]

Thema: 2015, Konzerte | Kommentare deaktiviert für KONZERT // 15.12.2015 // 19:00 h // Werkstattstudio Q3-11

RadioGespräche // OLAF KORTE // Surround im Digitalradio // 10.12.2015 // 19 h // Q3-11

Donnerstag, 3. Dezember 2015 0:00

Surround im Digitalradio

 

Zum ersten Radiogespräch im Wintersemester kommt Olaf Korte vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS zu Besuch. Seit 1999 leitet er die Gruppe Broadcast Applications und beschäftigt sich dabei insbesondere mit dem Digitalradio, MPEG-4 basierten Rundfunkprojekten, sowie Rundfunk-Anwendungen für den mobilen Einsatz. Im Radiogespräch am 10. Dezember 2015 spricht er über Surround im Digitalradio.

Die ARD will sich noch nicht festlegen, aber eine Abschaltung von UKW wäre bereits 2025 möglich. Was heißt das für die Radiokunst und welche Vor- und Nachteile bringt die Umstellung auf das Digitalradio mit sich? Könnte es damit vielleicht neue Übertragungswege für Mehrkanalproduktionen wie Surround geben? Kann sich Surround vielleicht doch noch durchsetzen, oder scheitert es auch hier wieder an der aufwendigen Installation der Lautsprecher und den räumlichen Gegebenheiten im Wohnzimmer des Hörers? Neue Chancen und Möglichkeiten gäbe es jedenfalls, wie zum Beispiel den Empfang von Surround im Auto oder einer binauralen Kopfhörermischung. In wie weit man hier auf produktionstechnische Umstände Rücksicht nehmen muss und welche zusätzlichen Möglichkeiten die digitale Radiowelt bietet wird Olaf Korte in seinem Radiogespräch aufzeigen. Er wird auch einen Überblick darüber geben welche Programme bereits in Nullen und Einsen senden und wir werden gemeinsam mit ihm über die Zukunftsperspektiven diskutieren.

Das Radiogespräch findet am 10.12.2015 in der Coudraystraße 13 A um 19 Uhr statt.

 

Radiogespräche ist eine Reihe des Experimentellen Radios (Bauhaus Universität Weimar)

Radiogespraech10_Korte_szimRadiogespraech10_Korte_szim

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für RadioGespräche // OLAF KORTE // Surround im Digitalradio // 10.12.2015 // 19 h // Q3-11

Kurse Wintersemester 2015 / 2016 // Courses 2015 / 2016

Freitag, 16. Oktober 2015 14:47

Courses WinterSemester 2015 (pdf)

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kurse Wintersemester 2015 / 2016 // Courses 2015 / 2016

Gastvortrag : Hans Tutschku // Harvard University (Cambridge, USA) // 27.10.2015 // 13:30 h

Mittwoch, 23. September 2015 12:36

Tutschku by TonyRinaldo

Am 27.10.2015 um 13:30 h wird Hans Tutschku am SeaM (Werkstattstudio, Coudraystraße 13 A, Raum 011) einen Gastvortrag halten.

 

Langsamkeit – 

Gedanken zur komponierten und wahrgenommenen Zeit

in meinen mehrkanaligen  elektroakustischen Werken

 

Hans Tutschku (*1966) ist seit 1982 Mitglied des “Ensembles für Intuitive Musik Weimar”. Er studierte Komposition in Dresden, Den Haag und Paris, begleitete ab 1989 Karlheinz Stockhausen auf mehreren Konzertzyklen, um sich in die Klangregie einweisen zu lassen und folgte 1996 Kompositionsworkshops mit Klaus Huber und Brian Ferneyhough.

2003 promovierte er bei Prof. Dr. Jonty Harrison an der Universität Birmingham (PhD). Er lehrte elektroakustische Komposition an der Weimarer Hochschule für Musik, am IRCAM in Paris, in Montbéliard und der Technischen Universität Berlin.

Seit 2004 wirkt er als Kompositionsprofessor und Leiter des Studios für elektroakustische Musik an der Harvard University (Cambridge, USA).

Einladungen zu Konzerten und Meisterkursen führten ihn in mehr als 30 Länder. Seine Werke wurden mit verschiedenen internationalen Preisen ausgezeichnet : Bourges, CIMESP Sao Paulo, Hanns-Eisler-Preis, Prix Ars Electronica, Prix Noroit und Prix Musica Nova.

2005 wurde ihm der Weimar-Preis verliehen. 2013 war er Fellow am Radcliffe Institute for Advanced Study, und 2014 Stipendiat der Japan-U.S. Friendship Commission.

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gastvortrag : Hans Tutschku // Harvard University (Cambridge, USA) // 27.10.2015 // 13:30 h

28. Tage Neuer Musik // 30.10.2015 // 22:00 // ICST meets SeaM Werkstattstudio // ICST Zürich

Mittwoch, 23. September 2015 12:30

Flyer_28.TageNeuerMusikWeimar

30.10, 22.00 Uhr, Studio für elektroakustische Musik (Coudraystr. 13a)

Bereits zum 28. mal finden die „Tage Neuer Musik Weimar“ statt. Sie stehen 2015 unter dem Thema „Klangachsen Schweiz-Deutschland“.

Wie bereits in den Vorjahren wird es wieder eine Zusammenarbeit mit dem Studio für elektroakustische Musik (SeaM) geben.  Am 29.10.2015 wird im Werkstattstudio (Coudraystraße 13A, Raum 011) über unser LautsprecherOrchester ein akusmatisches Konzert des ICST Zürich (Institute for Computer Music and Sound Technology), sowie von Kompositionsstudenten des SeaMs zu erleben sein. – ICST meets SeaM!

Zu hören gibt es u.a. Werke von:

ICST

Ursula Meyer-König,

Kenn Mouritzen und

Carlos Hidalgo,

SeaM

Paul Hauptmeier,

Martin Recker,

Mikhail Yarzhembovskiy und

Andreas Vorwerk (SeaM)

 

Wir freuen uns auch euch!

 

Weitere Informationen ihr HIER.

Das Programmheft als PDF zum Download gibts HIER.

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für 28. Tage Neuer Musik // 30.10.2015 // 22:00 // ICST meets SeaM Werkstattstudio // ICST Zürich

Meister im Konzert: TREVOR WISHART // 17.07.2015

Samstag, 27. Juni 2015 23:54

Trevor Wishart – Akusmatische Kompositionen

Trevor Wishart

Programm T. Wishart:

The Secret Resonance of Things
Imago

Er wurde bereits mit dem Giga-Hertz-Preis für sein Lebenswerk geehrt – 2008 vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe. Wer das als zeitgenössischer Komponist erreicht hat, blickt in der Regel auf ein intensives, in Trevor Wisharts Fall vor allem elektroakustisches, Schaffen zurück. 1946 im Norden Englands geboren, hat sich britische Tonschöpfer als composer in residence unter anderem in Australien, Kanada, Deutschland, Schweden und den USA einen Namen gemacht. Sein Ruf als Klangmagier, Software-Entwickler und Buchautor eilt ihm voraus. Gerne experimentiert er mit seiner eigenen Stimme. Wishart schuf Auftragskompositionen für die Paris Biennale und die BBC Proms.

Freitag, 17.07.2015
19:30 Uhr
SeaM Werkstattstudio // Coudraystraße 13A R.011

Eintritt: 19 / 16 Euro

–> Onlinetickets (externer Link / Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar)

Thema: 2015, Konzerte | Kommentare deaktiviert für Meister im Konzert: TREVOR WISHART // 17.07.2015

Meisterschüler im Konzert: Elektroakustische Komposition // 19.07.2015

Samstag, 27. Juni 2015 23:44

Konzert der Teilnehmer des diesjährigen Kompositionsworkshops für elektroakustische Musik

SeaM - AkusmixAls eine „Situation reinen Hörens“ wird die Akusmatik auf Wikipedia sehr treffend beschrieben. Es wird nach einer Weile langweilig, bloß die Armada an Lautsprechern zu betrachten, die die Hörer umzingeln. Viel spannender ist es, die Augen zu schließen und den fremdartigen, unerhörten, kreuz und quer durch den Raum fliegenden und sich jagenden Klängen zu lauschen. Solche noch nie dagewesenen akustischen Ereignisse, solch wahrlich „Neue Musik“, die diesen Namen auch verdient, ist der zeitgenössischen akusmatischen Komposition wesenseigen. Wer sich auf solche Hörabenteuer einlassen mag, der ist beim Konzert der Workshopteilnehmer goldrichtig.

Sonntag, 19.07.2015
19:30 Uhr
SeaM Werkstattstudio // Coudraystraße 13A R.011

Eintritt: 8 / 5 Euro
->Onlinetickets (externer Link / Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar)

Thema: 2015, Konzerte | Kommentare deaktiviert für Meisterschüler im Konzert: Elektroakustische Komposition // 19.07.2015

KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU) · Konzerte mit Inuit Kehlkopfgesang · Live-Elektronik

Donnerstag, 18. Juni 2015 13:12

Katajjacoustic-a25dbaed

KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU)

Katajjak ist ein Gesangsspiel der Inuit, bei dem sich zwei Frauen ganz nah gegenüberstehen und singen in den Rachen der jeweils anderen singen. Kiah Hachey und Karen Flaherty kommen aus der nördlichsten Provinz Kanadas, aus Nunavut. Kiah Hachey ist eine begeisterte Sportlerin (Hallenfußball!); die Kunst des Kehlkopfgesangs lernte sie von den Mitgliedern der weitverzweigten Familie ihrer Mutter. Heute unterrichtet sie junge Menschen in der Kunst. Karen Flaherty erlernte diese während eines Nunavut-Sivuniksavut-Trainingprogramms. Katajjaks imitieren Naturgeräusche wie Wind, Hundeschlitten, Meer oder Vögel. Studenten der HfM Weimar werden dazu Soundfiles kreieren, die auf Aufnahmen basieren, die Robin Minard, Professor für elektroakustische Komposition an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, 2013 auf Kanadas größter Insel, Baffin Island, gemacht hat und die die Vorlagen für die Kehlkopfgesänge bilden.

 

Kiah Hachey – Kehlkopfgesang
Karen Flaherty – Kehlkopfgesang
Paul Hauptmeier – Live-Elektronik
Martin Recker – Live-Elektronik
Sergio Valencia – Klangregie

[…]

Thema: 2015, Forschung | Kommentare deaktiviert für KATAJJACOUSTIC (CAN/DEU) · Konzerte mit Inuit Kehlkopfgesang · Live-Elektronik