Klangwerkstatt WiSe 2017/18

Veranstaltungsart
Werkmodul/Fachmodul

Lehrperson
Prof. Robin Minard (verantwortlich)
Dr. phil. Teresa Carrasco (begleitend)
Tim Helbig (begleitend)

Beschreibung
Das Feld der Elektroakustischen Musik beinhaltet ein breites Spektrum von Aktivitäten, darunter akusmatische Konzerte, Installation, Live-Elektronik und Performance, Netzmusik-Konzepte, Klangkunst und zahlreiche Formen von Multimedia. Die Klangwerkstatt ist ein Projekt, in dem die Studierenden die Freiheit haben, diese vielfältigen Facetten von Elektroakustik zu erforschen und mit ihren eigenen Projekten zu verknüpfen. Zu den daraus resultierenden Fragestellungen werden Diskussions- und Arbeitsgruppen gebildet. Die Arbeit im Projekt kann individuell oder in der Gruppe erfolgen.

Das Projekt Klangwerkstatt steht allen Studierenden offen, die „Elektroakustische Musik I“ absolviert haben oder die demonstrieren können, dass sie über entsprechende äquivalente Fähigkeiten und Erfahrung verfügen. Die Zulassung zum Projekt erfolgt auf Basis eines persönlichen Vorstellungsgesprächs.

Anmeldung

Interviews am 11.10.2017 von 10:00 bis 14:00

(Eine Tabelle mit Zeiten für das Vorstellungsgespräch hängt an der Pinwand des SeaM Studio aus)

Leistungsnachweis

Referate, Künstlerisches Projekt mit Dokumentation.

Richtet sich an

Studierende der Hochschule für Musik und der Bauhaus-Universität, alle Fakultäten

Voraussetzungen

Elektroakustische Musik I oder vergleichbar

Termine

Dienstags 09:15 – 10:45  und  13:30 – 15:00
                     
Ort

Studio für elektroakustische Musik, Werkstattstudio, Coudraystraße 13a, Raum 011

Beginn

24.10.2017

Unterrichtssprache

deutsch / englisch nach Bedarf

 

 

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.